Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Geschichte des Hotel Dolasilla

Seit drei Generationen unter liebevoller Führung

Zahlreiche Hotels in Alta Badia, in der wunderbaren Dolomitenlandschaft des Gadertals, empfangen jedes Jahr Tausende von Besuchern. Das Hotel Dolasilla besticht durch die Gastfreundschaft und Höflichkeit der Besitzer.
1939 Vom Gründer Josef Frenademez erbaut, wird das Hotel in der Sommersaison an ein Nonnenkloster vermietet und während der Wintersaison an die Gemeinde. Diese nützen das Gebäude zur Unterbringung von Schulklassen und als Unterkunft für die Lehrer.

1965 Sohn Otto und Tochter Ernestina beginnen mit den ersten Renovierungsarbeiten. Wenig später eröffnen sie eine Pension mit 14 - 28 Betten.

1968 Otto Frenademez heiratet Margherita Granrauz. Gemeinsam führen sie den Betrieb weiter.

1969 Geburt des ältesten Sohnes Patrik am 30. Mai.

1972 Nach dem Tod von Josef Frenademez wird Otto alleiniger Besitzer der Pension. Am 4. Juni wird der zweite Sohn Mirko geboren.

1974 Nach dem Ausbau mit weiteren Betten und einer Bar erfolgt die Klassifizierung als 3-Sterne-Hotel. Dank kompetenter Führung schreitet die Entwicklung rasch voran - stets die Anforderungen der lieb gewonnenen und treuen Gäste vor Augen.

1987 Auf dem zugekauften 2000 m² großen Grund wird eine Sauna, ein Solarium und ein wunderschöner Garten errichtet.

1995 Das Jahr der großen Entscheidung: das alte Gebäude, der Zentralbau des Hotels, wird abgerissen, ein Kellergeschoss ausgehoben und das Gebäude neu erbaut. Der vordere und der hintere Teil des Hotels sowie der Garten werden vollkommen neu gestaltet. Nun stehen den Gästen größere, komfortable Zimmer zur Verfügung.

1997 Hochzeit von Sohn Patrik und Ingrid Valentini. Das Paar zieht in das neu erbaute Haus in der Nähe des Hotels. Patrik ist jedoch weiterhin mit seinem Vater als Koch im Betrieb tätig. Weitere Renovierungsarbeiten folgen.

1999 Ein weiteres Grundstück wird erworben, auf dem im Jahre 2000 ein Gebäude entsteht.

2000 Inzwischen haben Patrik und Ingrid eine Tochter: Jasmin.

2001 Im Herbst heiratet der zweite Sohn, Mirko. Mit Sandra Irsara zieht er in den Neubau ein. Auch er arbeitet im Betrieb weiter und führt gemeinsam mit Mutter Margherita die Rezeption des Hotels.

2001 - 2003 In den Folgejahren werden verschiedene Arbeiten in den Innenräumen des Hotels durchgeführt. Die Bar und die Bowlingbahn werden entfernt und durch eine Garage für Motorräder, einen Lagerraum, einen Fitnessraum, einen Spielsaal für Kinder, einen Konferenzraum und eine neue Wäscherei ersetzt.

2003 Samuel, der Sohn von Patrik und Ingrid wird geboren. Sandra, die Frau von Mirko steigt in den Familienbetrieb mit ein und kümmert sich um die Reservierungen der Gäste.

2005 Karolin, die Tochter von Mirko und Sandra kommt zur Welt. Nach ein paar Jahren Vorbereitung werden im September 2005 die Arbeiten für das neue Wellnesscenter "Rajëta" mit Schwimmbad und die Garage mit Platz für 30 Autos begonnen. Auch die zwei wundervollen Gärten werden angelegt: Einer vor dem Hotel, wo unsere Gäste von morgens bis abends die Sonne genießen können. Der zweite Garten mit Whirlpool erstreckt sich vor dem Wellnesscenter "Rajëta" und ist ideal für Sonnenanbeter. In der Nähe befindet sich auch der herrliche Kinderspielplatz.

2007 Marika, die zweite Tochter von Mirko und Sandra, wird geboren.

2009 wird Angelika geboren, die dritte Tochter von Mirko und Sandra.

2010 wird der Speisesaal ausgebaut und die "Stüa dal cîr" hinzugefügt. Diese kann als Wohnzimmer und Lesesaal genutzt werden. Außerdem wird ein kleiner Weinkeller eingerichtet, der edle Weine aus Südtirol und aus der ganzen Welt im Sortiment hat.

2011 entschließen sich die Eltern, Otto und Margherita, einen großen Schritt zu machen, und zwar übergeben sie das Hotel ihrem Sohn Mirko. Dieser leitet es gemeinsam mit seiner Frau Sandra. Trotzdem sind Vater und Mutter immer präsent und helfen jederzeit.

Da Vater Otto nach 53 Jahren die Küche verlässt, beschließt auch Patrik das Kochen aufzugeben und schlägt einen neuen Weg ein. Die Wintersaison beginnt also mit einer völlig neuen Küche.

Familie Frenademez führt das Hotel mit viel Freude und wird nicht müde, das Wohlbefinden ihrer Gäste zu gewährleisten. Kontinuierliche Verbesserungsarbeiten, wie etwa die Umstrukturierung der Zimmer, tragen dazu bei. Sie hoffen, dass sie auch ihre größeren Pläne baldigst in die Tat umsetzen können.
 
Mountain Panoramic Wellness Hotel Dolasilla
Familie Frenademez Mirko
Str. Rottonara, 30  .  39036 La Villa  .  Italien
Tel +39 0471 847006  .  
Socials
 
 
Newsletter
Angebote & News direkt in Ihr Postfach
Anmelden
© 2017 Mountain Panoramic Wellness Hotel Dolasilla..produced by Zeppelin Group - Internet Marketing